Unmotivierte Traurigkeit

Bei PMS besonders zu empfehlen - Rosen helfen immer! credit Alexandra Seinet

PMS – „Pissy Mood Syndrome“?

Posted on 10. Mai 2018

PMS natürlich behandeln PMS – ein Bericht aus der Fachpresse: Pissy-Mood-Syndrome: das prämenstruelle Syndrom (PMS) Beim prämenstruellen Syndrom (PMS) zeigt sich in körperlichen und seelischen Veränderungen. Dazu gehören Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme, gespannte, empfindliche und schmerzhafte Brüste, Stauungsgefühle im kleinen Becken, ein gesteigerter Appetit, und eine erhöhte Irritabilität oder unmotivierte Traurigkeit. Seit Neuestem weiß man, dass zu den körperlichen Veränderungen auch eine deutliche, messbare Veränderung der Struktur des Gehirns kommt. „Ein Anstieg des Östrogenspiegels bis zum Eisprung geht mit einer ZunahmeRead More

Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
27
Sa
ganztägig Am Familienstammbaum rütteln – S... @ Kloster Vinnenberg
Am Familienstammbaum rütteln – S... @ Kloster Vinnenberg
Jun 27 – Jun 28 ganztägig
SystemAufstellungen                                                                    Abendgruppen und Wochenend-Seminare in Kloster Vinnenberg Jeder von uns kommt aus einer Familie, die uns bestimmte Möglichkeiten und Beschränkungen vorgibt. Einige unserer Reaktions- und Verhaltensweisen haben wir dort gelernt, andere haben wir einfach. Mittlerweile ist bekannt, dass traumatische Erlebnisse auch im Erbgut Spuren hinterlassen und weitergegeben werden können. Die systemische Aufstellungsarbeit verändert den Blickwinkel: wenn ich aus einer anderen Richtung auf ein Geschehen blicke, sehe ich etwas anderes. Diese Vorgehensweise, die mehr auf dem Fühlen als auf dem DenkenRead More
Okt
31
Sa
ganztägig Am Familienstammbaum rütteln – S... @ Kloster Vinnenberg
Am Familienstammbaum rütteln – S... @ Kloster Vinnenberg
Okt 31 – Nov 1 ganztägig
SystemAufstellungen                                                                    Abendgruppen und Wochenend-Seminare in Kloster Vinnenberg Jeder von uns kommt aus einer Familie, die uns bestimmte Möglichkeiten und Beschränkungen vorgibt. Einige unserer Reaktions- und Verhaltensweisen haben wir dort gelernt, andere haben wir einfach. Mittlerweile ist bekannt, dass traumatische Erlebnisse auch im Erbgut Spuren hinterlassen und weitergegeben werden können. Die systemische Aufstellungsarbeit verändert den Blickwinkel: wenn ich aus einer anderen Richtung auf ein Geschehen blicke, sehe ich etwas anderes. Diese Vorgehensweise, die mehr auf dem Fühlen als auf dem DenkenRead More