Der Leber etwas Gutes tun

Der Leber etwas Gutes tun

Löwenzahnknospen sammeln, waschen und mit etwas Olivenöl anbraten. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und auf Brot essen. (Sie enthalten sehr viele Karotinoide und Vitamin A.)

Das Lycopin in Tomaten kann eine fibrosierte (vernarbte) Leber „glätten“. Das Funktionsgewebe der Leber – das Leberparenchym – kann sich wieder regenerieren. Essen Sie also reichlich Tomaten, 2/3 davon in gegarter Form, 1/3 roh.

Lebertee:             

  1. Echter Ehrenpreis                                30.0
  2. Erdrauchkraut                                      20.0
  3. Odermennig                                          50.0
  4. Ringelblumenblüten                           20.0
  5. Schafgarbenkraut mit -blüten           30.0
  6. Walnussblätter                                     30.0
  7. Wegwartenwurzeln                             20.0

Mischen, 1 Teel./Tasse 5-8 min ziehen lassen. Für 6-8 Wochen täglich 2-3 Tassen trinken.

 Gelbwurz-Trunk

  1. 1 Messerspitze Bio-Kurkuma-Pulver
  2. ½ Bio-Zitrone
  3. 1 Teel. Ahornsirup oder Bio-Honig
  4. 1 Prise Schwarzer Pfeffer
  5. 150-200 ml abgekochtes, trinkwarmes Wasser

Über mehrere Wochen täglich trinken. (Vorsicht bei Gallensteinen.)

Artischocken-Essig

Frische Blätter und Blütenhüllblätter in ein Schraubglas mit Bio-Apfelessig geben und für 2 Wochen auf der Fensterbank ziehen lassen. Danach in eine braune Flasche abfiltern. Täglich 2-3 Esslöffel davon nehmen.

Oxymel

1/3 guter Bio-Apfelessig mit 2/3 Honig mischen, Kräuter nach Belieben (Lavendel zum Entspannen, Erwärmen, Ingwer, Kapuzinerkresse abwehrstärkend, Weißdorn herzstärkend usw.) dazugeben und 4 Wochen ziehen lassen und immer wieder gut schütteln. Mit Mineralwasser gemischt ein erfrischendes, gesundes Getränk!

 Leberwickel mit Schafgarbentee

Ein Küchentuch auf DinA 4 Größe falten und in heißen Schafgarbentee tauchen. Auf den rechten oberen Rippenbogen und Bauch legen, darüber eine Wärmflasche. Mit einem trockenen Handtuch oder Schal abdecken. Wunderbar als Einschlafhilfe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*