Wildkräuter-Rezepte zum Nachkochen

Wildkräuter-Rezepte zum Nachkochen

1. Kräuter-Sahne-Sauce

Damit verfeinern Sie einfache Nudel-, Reis- oder Kartoffelgerichte und tun sich gleichzeitig etwas Gutes:

Zwiebeln und Knoblauch in etwas Olivenöl anbraten, kleingehackte Wildkräuter (z.B. Löwenzahn, Brennnessel, Bärlauch, Sauerampfer – zusammen oder einzeln) dazugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Sahne nach Geschmack zugeben und nochmals abschmecken. Sojasauce macht den „Umami“-Geschmack.

2. „Giersch-Spinat“

Sammeln Sie das lästige Unkraut und lernen Sie seine versöhnlichere Seite kennen!

Frischen Giersch waschen und schneiden. Olivenöl anwärmen, Giersch mit Knoblauch kurz erhitzen und 5 min dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wenn gewünscht, etwas Sahne unterrühren. Pürieren – fertig! Wunderbar auch als Pfannkuchen-Füllung.

3. Gesunder grüner Smoothie

Lassen Sie Ihrer Phantasie für eine gesunde Zwischenmahlzeit freien Lauf:

Je 1 Handvoll Spinatblätter und Wildkräuter, 1 Banane, 1 Apfel, 1 Kiwi, 1 Stück Ingwer mit Wasser, Saft oder Tee nach Geschmack im Mixer pürieren. Neben den Wildkräutern können auch Salat, Kohlrabiblätter sowie Möhren oder Radieschengrün mitpüriert werden.

4. Wildkräuter-Salat

Je nach Gehalt als Beilage oder ganze Mahlzeit geeignet

Bärlauch, Gänseblümchen, Giersch, Gundermann, Hirtentäschel, Löwenzahn, Sauerampfer, oder was Sie sonst gefunden haben waschen, trockenschütteln und pur oder mit „richtigem“ Salat gemischt ind eine große Salatschüssel geben. Mit gutem Öl, Essig, Salz und Pfeffer sowie Gartenkräutern (Schnittlauch, Petersilie, Koriander oder Frühlingszwiebeln) abschmecken. Mit gehackten Nüssen oder Samen, Mozzarellascheiben oder Feta-Würfeln wird eine köstliche Mahlzeit daraus.

6. Kräuterbutter

Jedes Frühstücksbrot wird damit zur Delikatesse

1 Packung weiche Butter mit kleingehackten Kräutern wie Bärlauch, Löwenzahn, Schnittlauch, Petersilie und Gundermann vermischen. Wer mag hackt Zwiebeln oder Knoblauch klein und gibt sie auch dazu. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

7. Brennnesselsuppe

Gesunder Genuss

Eins meiner Lieblingsrezepte: frische gewaschenen Brennnesselspitzen mit Knoblauch und Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten. Mit reichlich Wasser (oder Brühe) aufgießen, salzen und pfeffern nach Geschmack und garkochen. Pürieren, mit Sahne abschmecken und genießen. Das gleiche Rezept funktioniert auch sehr gut mit frischen Sauerampferblättern.

8. Wildkräuter-Pesto

Gesund, einfach und köstlich

50g Olivenöl, 50g geriebener Parmesan, 50g geröstete Kerne oder Nüsse (Walnuss, Pinie, Sonnenblume oder Kürbiskerne), Salz und Pfeffer sowie 100g frische Wildkräuter im Mixer pürieren. In kleine Gläser füllen und mit einer dünnen Ölschicht bedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Auf Brot, zu Spaghetti – einfach köstlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*